Frühjahrs-Set Teil2

So, liebe Kinder & Eltern, hier kommt jetzt unser zweites Frühjahrs-Set für die nächsten Kindergärten und Schulen. Mangels Modellen musste der Teddy herhalten. 🙂
Wir lieben die Farben sehr. Und passende Accessoieres und Kleidung haben wir natürlich auch dabei.

Na, wie gefällt es Euch?

Weitere Infos auch auf unser Website: www.ameisenspaghetti.de

 

4F0A0010

2016-02-23_0003 2016-02-23_0001

Advertisements

Der Ball des Sports 2016

Wenn Damen im Abendkleid Dart spielen und Herren im Smoking Basketball, dann…. ist in Wiesbaden mal wieder Ball-Zeit! Der Ball des Sports 2016 übertraf in diesem Jahr alles Bisherige.

Kerstin und ich waren wieder im Auftrag der Sporthilfe unterwegs, um die Lounges und Aktivstationen der Sponsoren zu fotografieren und dokumentieren. Und wir sahen nur begeisterte Menschen, die einen rundum gelungenen Abend verbrachten. „Der beste Ball ever“, bekamen wir mehr als einmal zu hören. Und nachdem was wir selbst davon mitbekamen, können wir das bestätigen.

Ein tolles Aushängeschild für die Sporthilfe und ihre Aufgaben, aber auch eine Messlatte, die jetzt da hängt. Wir können schon auf den nächsten Ball gespannt sein… 🙂

Nachfolgend ein paar Eindrücke dieses Abends (ohne die vorhandene Promidichte, da wir ja nicht auf dem roten Teppich waren, sondern eine andere Aufgabe hatten):

2016-02-17_0001 2016-02-17_0002 2016-02-17_0003 2016-02-17_0004 2016-02-17_0005 2016-02-17_0006 2016-02-17_0007 2016-02-17_0008 2016-02-17_0009 2016-02-17_0010 2016-02-17_0011 2016-02-17_0012 2016-02-17_0013 2016-02-17_0014 2016-02-17_0015 2016-02-17_0016 2016-02-17_0017 2016-02-17_0018 2016-02-17_0019 2016-02-17_0020 2016-02-17_0021 2016-02-17_00222016-02-17_0024


Holger geht baden…

pardon…  schwimmen natürlich. 🙂

Was für eine Gaudi heute auf der Vor-Ort-Pressekonferenz zum Ball des Sports in der Ball-Arena in Wiesbaden. Da erwartet die 1.600 Gäste am Samstag eine 25 m-Bahn, um die herum zahlreiche Wasser-Aktivitäten geknüpft sind. Heute gab es für die Journalisten und auch für mich schon mal die Gelegenheit, das Bauwerk zu bewundern.

Und wer war auch da? Natürlich Holger Weinert von der Hessenschau. Letztes Jahr erklomm er im Smoking die Kletterwand, in diesem Jahr ging er mit demselbigen und natürlich einer Badekappe ins Wasser – kameratauglich reingeschubst von Sporthilfe-Chef und Ex-Wasserballer Dr. Michael Ilgner. Eigentlich hätte ich mir ja sowas denken und eine passende Kamera mitnehmen können. Aber nein, ich hatte nur die kleine Powershot in der Handtasche und den Blitz haben mir die Kameraleute verboten. Da kennen die nix. Aber egal, es sind trotzdem lustige Bilder entstanden.

Was freue ich mich auf Samstag und einen tollen Ball-Abend. Ich werde – zusammen mit Kerstin’s Unterstützung – wieder die Lounges und Aktivstationen fotografieren und bin schon sehr gespannt…

2016-02-04_0003 2016-02-04_0004 2016-02-04_00022016-02-04_00012016-02-04_00052016-02-04_00062016-02-04_00072016-02-04_0009

 


Unsere Kindergarten-Frühjahrs-Sets…

sind gerade im Entstehen. Dazu haben Kerstin und ich gemeinsam mit Nic & Lilly im Studio einiges aufgebaut und getestet.

Hier zeigen wir Euch die erste Variante:

  • Blaugrau gewischter Hintergrund  mit weißem, rustikalem Holzboden.
  • Oder alternativ in Kombination mit edlem, dunklem Parkettboden.
  • Dazu eine schicke Acryl-Bank.
  • Alternativ ein weißer Design-Hocker. Besser geeignet für die kleineren Kids.

Also die Bank hat’s uns ja richtig angetan. Sie ist nicht ganz leicht, aber den Aufwand wert und sehr vielseitig zu verwenden. Außerdem bekommt sie durch die Lampen so schöne Lichtreflexe.

Jetzt fehlen nur noch ein paar passende Accessoires und dann freuen wir uns auf fröhliche Kinder.

Eine zweite Frühlings-Variante ist bestellt und kommt in Kürze. Wir werden berichten…

2016-01-27_00012016-01-27_0005 2016-01-27_00042016-01-27_00032016-01-27_0002


Business-Shooting im K1

Gestern hatten wir im K1 Business Club auf der Hanauer Landstraße in Frankfurt ein großes Business-Shooting. Diese schöne Location bietet alles, was es für gute Geschäftsbilder braucht. Lichtdurchflutete Räume mit großen Fenstern, ausreichend Perspektiven, Theken und Tische und dazu ein super nettes und hilfsbereites Personal, das einem gewähren, umbauen und umräumen lässt.

Ein tolles Team war zusammen gekommen und jeder hat seinen Beitrag dazu geleistet, dass rundum gelungene Bilder dabei rausgekommen sind, die sogar schon ohne jegliche Bearbeitung allen gefielen. Wir hatten die Kamera direkt an den Laptop angeschlossen, um direkt alles zu kontrollieren und gemeinsam abzustimmen.

Ich danke den Models:
Margit Lieverz, die professionell wie immer in dieses Shooting gegangen ist und sehr viel Vorbereitung geleistet hat.
Anett Wierz, die sich zusätzlich als Stylistin betätigt und beraten und gekümmert hat.
Sascha Lieverz, der mit seiner ruhigen Art angepackt und mir in Sachen Licht und Technik zur Hand gegangen ist.

Außerdem ein großer Dank an Kristina Reinhard, die ein fantastisches Make Up und tolle Locken in die Haare gezaubert hat.
Und natürlich dem gesamten K1-Team, die zum Schluss auch nochmal mitgewirkt haben.

Es war ein außergewöhnlicher Tag, an dem ich persönlich wieder ein wenig Neuland betreten und erobert habe.

Sollte jemand auch ganz besondere Profil- oder Business-Bilder haben wollen, einfach bei mir melden. Wir kriegen das hin! 🙂
4F0A0908_Web 4F0A0478_Web 4F0A0602_Web 4F0A0682_Web 4F0A0702_Web4F0A0797_Web



Der Hackl-Schorsch in seinem Allerheiligsten

Endlich war es mir vergönnt, den Hackl Schorsch, mit dem mich eine langjährige Freundschaft verbindet, in Berchtesgaden zu besuchen. Neben aller Freude über das Wiedersehen, wollte ich natürlich gerne einige Aufnahmen von ihm machen, wenn ich denn schon mal da bin. Was soll ich sagen, der Schorsch ist ja Profi und hat schon unzählige Shootings hinter sich. Das war wirklich klasse und wir haben viel Spaß gehabt.

Nach einer Art Homestory in und vor seinem Haus, das natürlich einen Blick auf den Watzmann hat, sind wir noch in seine Werkstatt beim Bob- und Schlittenverband gefahren. Dort sind über viele Jahrzehnte hinweg die ganzen Weltmeister- und Olympiasieger-Kuven entstanden. In diesem kleinen Raum im Keller, man mag es kaum glauben. Wir haben auch fast alles so gelassen, wie es war – die Aufnahmen sind total authentisch. Allerdings habe ich zum Teil mit einem Superweitwinkel gearbeitet, weil es doch ziemlich eng war. Und mittlerweile ist die Werkstatt abgerissen und weicht einem schicken Neubau. Also haben die Bilder auch noch historischen Wert – und das macht mich stolz und glücklich…
2016-01-09_0011 2016-01-09_0012 2016-01-09_0013 2016-01-09_0014 2016-01-09_00152016-01-09_0006 2016-01-09_0007 2016-01-09_0008 2016-01-09_0009 2016-01-09_0010