Der IAA-Abend des Motor Presse Clubs Deutschland

Als in Frankfurt die Internationale Automobil Auststellung ihre Tore öffnete und der erste Pressetag zu Ende ging, da fand der IAA-Abend des Motor Presse Clubs im Marriott-Hotel statt. Ein ganz illustrer Abend mit mehr als 200 ausgewählten Gästen.

Sie waren alle äußerst beeindruckt vom fünfzigminütigen Vortrag des Philosophen Peter Sloterdijk zur modernen Mobilität. Dem Charme des Karlsruher Professors für Philosophie und Ästhetik konnte sich niemand entziehen, auch bei sehr ernsten und nachdenklich stimmenden Anmerkungen zur Entwicklung der „Selbstmobilität“. Daneben zauberte Sloterdijk immer wieder Lächeln in die Gesichter der gebannt zuhörenden Besucher des IAA-Abends des MPC.

Ich persönlich hatten neben dem Lauschen des Vortrags zusätzlich das Vergnügen, den genialen Auto-Fotografen René Staud, dessen Bilder im Veranstaltungssaal ausgestellt waren, kennenzuzlernen. Die waren so unglaublich faszinierend, dass ich den Künstler ansprechen einfach musste. Wir haben ein wenig über Technik gesprochen (seine Großformat-Kamera verfügt über 90 (!!!) Mio Pixel) und als Erinnerung gab es ein gemeinsames Bild vor einem seiner Werke (ein roter Porsche). Seine sehr beeindruckende Homepage lautet: www.staudstudios.com.

Ein großes Dankeschön an Heike & Rolf Heggen, mit denen mich eine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft verbindet, für den Auftrag und die Einladung!MPC IAA-AbendMPC IAA-AbendMPC IAA-Abend

MPC IAA-Abend MPC IAA-Abend MPC IAA-AbendMPC IAA-Abend MPC IAA-Abend

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Events. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s