Der Ball des Sports 2016

Wenn Damen im Abendkleid Dart spielen und Herren im Smoking Basketball, dann…. ist in Wiesbaden mal wieder Ball-Zeit! Der Ball des Sports 2016 übertraf in diesem Jahr alles Bisherige.

Kerstin und ich waren wieder im Auftrag der Sporthilfe unterwegs, um die Lounges und Aktivstationen der Sponsoren zu fotografieren und dokumentieren. Und wir sahen nur begeisterte Menschen, die einen rundum gelungenen Abend verbrachten. „Der beste Ball ever“, bekamen wir mehr als einmal zu hören. Und nachdem was wir selbst davon mitbekamen, können wir das bestätigen.

Ein tolles Aushängeschild für die Sporthilfe und ihre Aufgaben, aber auch eine Messlatte, die jetzt da hängt. Wir können schon auf den nächsten Ball gespannt sein… 🙂

Nachfolgend ein paar Eindrücke dieses Abends (ohne die vorhandene Promidichte, da wir ja nicht auf dem roten Teppich waren, sondern eine andere Aufgabe hatten):

2016-02-17_0001 2016-02-17_0002 2016-02-17_0003 2016-02-17_0004 2016-02-17_0005 2016-02-17_0006 2016-02-17_0007 2016-02-17_0008 2016-02-17_0009 2016-02-17_0010 2016-02-17_0011 2016-02-17_0012 2016-02-17_0013 2016-02-17_0014 2016-02-17_0015 2016-02-17_0016 2016-02-17_0017 2016-02-17_0018 2016-02-17_0019 2016-02-17_0020 2016-02-17_0021 2016-02-17_00222016-02-17_0024

Werbeanzeigen

Holger geht baden…

pardon…  schwimmen natürlich. 🙂

Was für eine Gaudi heute auf der Vor-Ort-Pressekonferenz zum Ball des Sports in der Ball-Arena in Wiesbaden. Da erwartet die 1.600 Gäste am Samstag eine 25 m-Bahn, um die herum zahlreiche Wasser-Aktivitäten geknüpft sind. Heute gab es für die Journalisten und auch für mich schon mal die Gelegenheit, das Bauwerk zu bewundern.

Und wer war auch da? Natürlich Holger Weinert von der Hessenschau. Letztes Jahr erklomm er im Smoking die Kletterwand, in diesem Jahr ging er mit demselbigen und natürlich einer Badekappe ins Wasser – kameratauglich reingeschubst von Sporthilfe-Chef und Ex-Wasserballer Dr. Michael Ilgner. Eigentlich hätte ich mir ja sowas denken und eine passende Kamera mitnehmen können. Aber nein, ich hatte nur die kleine Powershot in der Handtasche und den Blitz haben mir die Kameraleute verboten. Da kennen die nix. Aber egal, es sind trotzdem lustige Bilder entstanden.

Was freue ich mich auf Samstag und einen tollen Ball-Abend. Ich werde – zusammen mit Kerstin’s Unterstützung – wieder die Lounges und Aktivstationen fotografieren und bin schon sehr gespannt…

2016-02-04_0003 2016-02-04_0004 2016-02-04_00022016-02-04_00012016-02-04_00052016-02-04_00062016-02-04_00072016-02-04_0009

 


Mentoren-Treffen und WERTEGALA

Zusammen mit der Sporthilfe hat die Stiftung Initiative Werte Stipendium ein Mentorenprogramms für jungen Talente im Sport initiiert. Dabei steht den Athleten ein Kreis von Mentoren – erfolgreiche Persönlichkeiten aus allen Geschäftsbereichen – als Ratgeber, Sparringspartner und Türöffner zur Verfügung. Die Mentoren unterstützen vor allem bei der Vorbereitung auf die „zweite Karriere“, also die berufliche.

Daneben verleiht die Stiftung Initiative Werte Stipendium alle 18 Monate „Werte-Preise“ im Rahmen der feierlichen Werte-Gala. Diese Auszeichnung erhalten aktive oder ehemalige Sportler/Trainer/Funktionäre, die sich in besonderer Weise, z.B. durch besondere Haltungen, Taten, Leistungen oder Gesten, um einen der Kernwerte der Stiftung Initiative Werte Stipendium verdient gemacht haben.

Und am 13. November war es wieder soweit und ich hatte in diesem Jahr das Vergnügen, das Programm den ganzen Tag über zu begleiten. Vom Get-together in der Fattoria la Vialla (sehr empfehlenswert!!!) über den Workshop bei Sitzfeldt (beide Locations befinden sich auf dem alten Casella-Gelände in Frankfurt-Fechenheim) bis zum Abend hin die feierliche Wertegala im Palais Frankfurt. Ein aufregender Tag mit vielen spannenden Begegnungen. Höhepunkt für mich persönlich war sicherlich die Ehrung von Hans-Wilhelm Gäb, mit dem ich ja seit Sporthilfe-Zeiten verbunden bin und dem ich ich das sehr gönne.

2016-01-09_0145 2016-01-09_01442016-01-09_01462016-01-09_0150 2016-01-09_0149 2016-01-09_0148 2016-01-09_01472016-01-09_01512016-01-09_0154 2016-01-09_0153 2016-01-09_01522016-01-09_0159 2016-01-09_0158 2016-01-09_0157 2016-01-09_0156 2016-01-09_01552016-01-09_0160


Wie jedes Jahr im Herbst… die VSO-Mitglieder-Versammlung in München

Diesmal sehr spät im Jahr bin ich mit dem Verein „Sportler für Organspende“ nach München gereist zur Mitgliederversammlung. Die findet immer im Arabella Sheraton-Hotel statt und danach geht’s weiter in die Allianz-Arena zu einem Heimspiel der Bayern. Dieses Jahr war Hertha zu Gast.

Der prominenteste Besuch der Versammlung war sicherlich Heiner Brand. Sehr gut gelaunt und bestens aufgelegt. Ebenfalls zu Gast ein transplantierter Junge. Meine Güte, was ein keckes und aufgewecktes Kerlchen.

Und so berichtete der Vorstandsvorsitzende, Hans-Wilhelm Gäb, mit seinen Vorstandskollegen von den vielen Aktivitäten, die die beiden Vereine VSO und KiO über das Jahr hinweg anstoßen und umsetzen. Das ist schon bemerkenswert, was diese kleine Mannschaft leistet.

Danach ging es in die Stadion. Und es war ja soooo kalt und wir mussten soooo lange am Eingang warten wegen der verstärkten Kontrollen. Schön war’s trotzdem…2016-01-09_01342016-01-09_01382016-01-09_0140

2016-01-09_0141
2016-01-09_0139 2016-01-09_0137 2016-01-09_0136 2016-01-09_01352016-01-09_0143


Der IAA-Abend des Motor Presse Clubs Deutschland

Als in Frankfurt die Internationale Automobil Auststellung ihre Tore öffnete und der erste Pressetag zu Ende ging, da fand der IAA-Abend des Motor Presse Clubs im Marriott-Hotel statt. Ein ganz illustrer Abend mit mehr als 200 ausgewählten Gästen.

Sie waren alle äußerst beeindruckt vom fünfzigminütigen Vortrag des Philosophen Peter Sloterdijk zur modernen Mobilität. Dem Charme des Karlsruher Professors für Philosophie und Ästhetik konnte sich niemand entziehen, auch bei sehr ernsten und nachdenklich stimmenden Anmerkungen zur Entwicklung der „Selbstmobilität“. Daneben zauberte Sloterdijk immer wieder Lächeln in die Gesichter der gebannt zuhörenden Besucher des IAA-Abends des MPC.

Ich persönlich hatten neben dem Lauschen des Vortrags zusätzlich das Vergnügen, den genialen Auto-Fotografen René Staud, dessen Bilder im Veranstaltungssaal ausgestellt waren, kennenzuzlernen. Die waren so unglaublich faszinierend, dass ich den Künstler ansprechen einfach musste. Wir haben ein wenig über Technik gesprochen (seine Großformat-Kamera verfügt über 90 (!!!) Mio Pixel) und als Erinnerung gab es ein gemeinsames Bild vor einem seiner Werke (ein roter Porsche). Seine sehr beeindruckende Homepage lautet: www.staudstudios.com.

Ein großes Dankeschön an Heike & Rolf Heggen, mit denen mich eine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft verbindet, für den Auftrag und die Einladung!MPC IAA-AbendMPC IAA-AbendMPC IAA-Abend

MPC IAA-Abend MPC IAA-Abend MPC IAA-AbendMPC IAA-Abend MPC IAA-Abend


Benefizspiel zugunsten von KiO/Kinderhilfe Organtransplantation

Wenn der TTC Obererlenbach eine Benefizspiel zugunsten des Vereins austrägt, den ich ein wenig unterstütze, dann bin ich natürlich dabei. Ist doch klar.

Es hatte sich sogar Deutschlands bester und bekanntester Tischtennisspieler Timo Boll angesagt. Leider war er aber krank und konnte nicht spielen. Aber er tauchte trotzdem ganz tapfer auf, um die vielen Fans, die extra seinetwegen gekommen waren, nicht zu enttäuschen.

Die Halle war ausverkauft und es herrschte eine tolle Stimmung und mit vier Bundesliga-Spielern gab es trotz des Ausfalls von Timo Tischtennis auf Spitzenniveau geboten. Und anschließend natürlich noch eine Autogramm-Stunde und ganz viele Selfies von den Athleten und den Fans. Wenn sich da mal nicht der eine oder andere angesteckt hat. 🙂

Am Ende wurde dann der Scheck für den Verein übergeben, eine schöne Summe für die gute Sache! Und ganz zum Schluss noch ein KiO-Teamfoto mit Timo und ich bin auch mit drauf…

2016-01-09_0035

2016-01-09_0040 2016-01-09_0039 2016-01-09_0038 2016-01-09_0037 2016-01-09_00362016-01-09_0041 2016-01-09_0042


KiO-Day in München

Oha, schon lange nichts mehr hier berichtet und dabei hatte ich so viele Einsätze und Projekte in den letzten Wochen, dass ich ganz viel posten könnte. Ich fange mal mit dem aktuellsten an. Der KiO-Day am letzten Samstag in München. Dort hatte der Verein „Kinderhilfe Organtransplatation“ die Möglichkeit, seine Arbeit vorzustellen und dafür zu werben, einen Organspendeausweis zu tragen. Den gibt es jetzt übrigens mit Bayern-Logo, was viele, die bereits einen haben (mich eingeschlossen) dazu bewogen hat, ihn nochmals auszufüllen, weil das so schickt aussieht. 🙂

Außerdem hat der FC Bayern München dem KiO-Team (vertreten durch Gründer Hans Wilhelm Gäb und dem Hackl Schorsch) einen sehr großzügigen Scheck überreicht. Und dann kam das größte für die angereisten Familien, denn 12 organtransplantierte Kids durften mit den Bayern-Profis aufs Spielfeld laufen. Gänsehaut-Moment!!! Und ich durfte mit einer Innenraum-Akkreditierung direkt am Rasen dabei sein.

Was für ein schöner Tag für alle und natürlich auch für mich – auch wegen des Wiedersehens mit wirklichen Freunden, wie Alex Hassenstein (DEM Sportfotografen Deutschlands) und dem Schorsch (DEM Rodler Deutschlands). Am Sonntag war ich zwar richtig platt, aber die Reise hatte sich gelohnt.

Ein großer Dank ans KiO-Team für die tolle Organsiation und an Fred Joch, dem „Fotografen-Urgestein“, der uns großartig unterstützt hat! Bis zum nächsten Mal…

KIO-DayKIO-DayKIO-DayKIO-DayKIO-DayKIO-DayKIO-Day